Vorbericht Wochenende

Die Mannschaften des TC Ostbevern befinden sich in der Endphase der diesjährigen Sommersaison.

Am vorletzten Spieltag will die zweite Damenmannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt machen.
Der unangefochtene Tabellenführer der Kreisliga kann am Samstag (1.7., 13 Uhr) gegen das sieglose Schlusslicht SV Mauritz bereits vorzeitig den Sprung in die nächsthöhere Klasse perfekt machen.

Das neu formierte Team um Spitzenspielerin Kristin Bücker hat bislang alle bisherigen Partien souverän gewonnen und sollte am Samstag gegen den Tabellenletzten den nächsten Sieg einfahren.

Ganz anders sieht es bei den Herren II aus, die in der Kreisliga bisher ohne Fortune und Erfolg unterwegs sind.
Um die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, muss am Samstag ein Heimsieg gegen den Tabellenzweiten TC Handorf her. Ein schweres Unterfangen, doch Mannschaftsführer Sebastian Tebbe möchte mit seinem jungen Team nichts unversucht lassen, um die Liga doch noch zu halten.

Kurz vor dem Klassenerhalt stehen die Herren 50, die aktuell auf Rang drei in der Bezirksklasse stehen und beim abstiegsgefährdeten BW Ramsdorf antreten müssen.
Mit einem weiteren Erfolg wäre das TCO-Team durch und könnte seine erfolgreiche Saison krönen.

Am Sonntag (2.7., 10 Uhr) empfangen die Herren 40 (Bezirksklasse) den Tabellendritten Falke Saerbeck.
Zwar ist das Spahn-Team bereits vorzeitig abgestiegen, dennoch mangelt es nicht an Spielfreude und Engagement.
In den verbleibenden beiden Begegnungen gegen Saerbeck und Tabellenführer Mesum wird das TCO-Team alle Kräfte mobilisieren, um sich achtbar aus der Bezirksklasse zu verabschieden.

Die Damen 40 sind aktuell hinter Aufstiegsfavorit THC Münster II Tabellenzweiter der Bezirksliga und wollen diesen Platz bis zum Saisonende verteidigen.
Beim stark abstiegsgefährdeten TCT Rheine gilt es für das Wientke-Team, hochkonzentiert zu Werke zu gehen, um den vierten Saisonerfolg einzufahren.