Damenteams siegreich

Mit starkem Teamgeist bleiben die TCO-Damen auf Erfolgskurs.

Durch bärenstarke Doppel-Leistungen gewannen beide Ostbeverner Damenmannschaften ihre Meisterschaftspartien jeweils mit 4:2 und befinden sich damit weiterhin dicht hinter der Aufstiegszone.

Die Damen I mussten allerdings beim stark auftrumpfenden GW Mesum alle Kräfte mobilisieren, um am Ende den Platz als Sieger zu verlassen.
Zwar brachte Claire Kunstleve ihr Team durch einen souveränen 6:2;6:4-Sieg in Front, doch durch Siege über Katharina Herweg (6:2;5:7;4:10) und Spitzenspielerin Christina Stottrop (3:6;1:6) drehten die Gastgeberinnen zunächst.die Partie.

Nervenstark konterte dann allerdings Katharina Frye, die trotz Satzrückstand mit 4:6;6:4;10:3 zum 2:2 ausgleichen konnte.

In den Doppeln präsentierte sich das TCO-Team dann hochkonzentriert und machte den dritten Saisonsieg eindrucksvoll perfekt.
Herweg/Frye (6:1;6:1) und Stottrop/Kunstleve (6:4;6:1) überzeugten dabei mit präzisen Aufschläge und variablem Doppelspiel.

Punktgleich mit Tabellenführer TC Union Münster 3 steht die Stottrop-Mannschaft nun auf Rang zwei und hat damit weiterhin alle Chancen auf den Aufstieg in die Münsterlandliga.

Ihren ersten Saisonsieg feierten die Damen II in der Bezirksklasse.
Nach dem 3:3 beim Hünenburger TC besiegte das TCO-Team den Tabellenzweiten TV Emsdetten III knapp mit 4:2 und verbesserte sich damit auf Platz drei in.

In einer ausgeglichenen Begegnung erspielten sich Annika Peschke (6:2;6:3) und Clarissa Hülsmann (6:3;6:0) zwei Zähler, während Ella Simon (4:6;1:6) und Kristina Mentrup (5:7;2:6) in zwei Durchgängen unterlagen.

Nach dem souveränen 6:3;6:2-Sieg des Doppels Kristin Bücker/Ella Simon machte es das zweite Duo Peschke/Hülsmann noch einmal spannend, um schließlich mit 6:3;3:6;10:7 den siegbringenden Punkt unter Dach und Fach zu bringen.