Ausgeglichene Bilanz der Damenteams

Mit einer ausgeglichenen Bilanz endete der vergangene Spieltag der TCO-Damen.

Während die Zweitvertretung gegen TC Hiltrup II mit 4:2 siegen konnte, erlitten die Damen I im Spitzenspiel der Bezirksliga gegen TC Union Münster III die erwartete erste Saisonniederlage.

Dabei blieb das Team, das ohne die bewährten Stammkräfte Christina Stottrop, Sabrina Wendland und Saskia Schafberg auskommen musste, ohne Satzgewinn und verlor glatt mit 0:6.

Im Spitzeneinzel drehte Katharina Herweg im zweiten Satz ordentlich auf, konnte aber die 2:6;4:6-Niederlage nicht abwenden. In die Nähe eines Satzgewinns gelang auch Marina Lauvers (3:6;4:6), während Katharina Frye (1:6;1:6) und Claire Kunstleve (1:6;0:6) deutlich unterlagen.

In den abschließenden Doppeln ließen die deutlich höher eingestuften Gästespielerinnen nichts anbrennen und siegten ebenfalls in zwei Durchgängen.

In drei Wochen tritt das Team auswärts beim Tabellenzweiten GW Alberlsloh an und peilt dabei den vierten Saisonerfolg an.

Die TCO-Zweite erwischte in den Einzeln gegen Hiltrup einen Traumstart und blieb in allen vier Begegnungen ohne Satzverlust. Annika Peschke (6:3;6:0), Philine Vogelsang (6:3;6:2), Janine Wansing (6:4;7:5) und Nina Schlunz (6:1;6:2) sorgten bereits vor den Doppeln für den Gesamtsieg.

In den Doppeln zeigten die Gäste eine gute Moral und siegten gegen Peschke/Schlunz (2:6;3:6) und Vogelsang/Wansing (5:7;6:4;8:10).

Mit dem zweiten Saisonerfolg festigt das Peschke-Team einen Platz im vorderen Tabellendrittel.